Die Stadt

 

 

 
     
   
 

 

Lassan hat zwar nur knapp 1700 Einwohner, besitzt aber seit über 700 Jahren das Stadtrecht. Der Ort liegt am Peenestrom gegenüber der Insel Usedom, die mit dem Auto in ungefähr einer Dreiviertelstunde über die nördliche Brücke in Wolgast oder die südliche Brücke in Zecherin zu erreichen ist.


Lassan ist ein ruhiger, beschaulicher Ort mit kleinen Geschäften, einem Hotel mit Restaurant, verschiedenen anderen Einkehrmöglichkeiten, einer Kirche aus dem 13. Jahrhundert, einem kleinen Heimatmuseum und viel Natur drumherum. Fischfang und Hafen spielten früher eine wichtige Rolle. Heute gibt es nur noch wenige Fischer und der Hafen ist mit 50 Liegeplätzen eine Station für Segler und andere Wassersportler. Segelboote und Kanus können am Ort gemietet werden. Im späten 19. Jahrhundert blühte hier das Tischler- und Schreinerhandwerk, woran noch heute kunstvolle Eingangstüren an vielen Häusern erinnern. Auch im Winter hat Lassan seine Reize, nicht nur, wenn der Peenestrom zufriert und man zu Fuß nach Usedom wandern kann.

 

 

 

 

Für Gäste, die nicht mit dem Auto kommen, ist Lassan problemlos mit dem Zug bzw. Bus zu erreichen.

 
   
     
 

 

 
 

© www.lassanhaus.de

 

Kontakt | Anreise | Impressum | Reservierung